Berlin - Hauptstadt Deutschlands

Gebäude der deutschen Hauptstadt Berlin
und ihre Geschichte

Portal Robert-Koch-Forum in Berlin


Zum Vergrößern + Verkleinern bitte auf das Bild klicken!

Bis 1891 war Prof. Robert Koch der erste Direktor des Hygieneinstituts der Humboldt-Universität Berlin, dem jetzigen Institut für Mikrobiologie und Hygiene. Nach seinem weit beachteten Vortrag über die Tuberkulose- entstehung im Jahre 1882 wurde er 23 Jahre später mit dem Nobelpreis für Medizin ausgezeichnet. 

Das Institut für Mikrobiologie und Hygiene, das Robert-Koch-Institut und das Institut für Geschichte der Medizin der Freien Universität Berlin sowie federführend die Deutsche Forschungsgemeinschaft haben sich der Verwaltung des Nachlasses von Robert Koch gewidmet. Um den Gesamtnachlass zu erfassen, musste man sich auf breiter Ebene sowohl dem Bildmaterial, seinen Schriften, den mikroskopischen Präparaten und den Fotos aus seinem Leben widmen. Robert Koch, der 1843 in Clausthal geboren wurde, galt als deutscher Mikrobiologe und Mediziner. 1876 gelang es ihm, den Erreger des Milzbrands zu vermehren und 1882 den der Tuberkulose. Erst später entwickelte er das Tuberkulin.
1884 wurde von ihm der Erreger der Cholera entdeckt .